Zwei Rücktritte die unterschiedlicher nicht sein können: Schramm und Koch ziehen sich zurück

Geschrieben von: am 25. Mai 2010 um 15:51

Georg Schramm verlässt die Anstalt. In der nächsten Ausgabe im Juni, das ist die Folge 36, wird er seinen letzten Auftritt im ZDF absolvieren. Das ist sehr schade. :( Aber er bleibt uns als Kabarettist erhalten. Das ist die gute Nachricht. Zu den Hintergründen des Rücktritts siehe hier.

http://www.presseportal.de/pm/7840/1619795/zdf

________________________________________________________________________

Roland, das Ekel, Koch tritt ebenfalls zurück. Und zwar von allen Ämtern. Er will der Politik gänzlich den Rücken kehren, drohte aber heute in Wiesbaden an, in anderer Funktion präsent zu bleiben und allen auf den Geist zu gehen. Das kann eigentlich nur bedeuten, dass der mehrfach überführte Verfassungskriminelle zur Atomlobby wechselt. Mal schauen, wer da das Portemonnaie aufmacht und die Drehtür öffnet. Ich sage an dieser Stelle schon einmal völlig wertfrei:

K O R R U P T I O N !!!

9

Über den Autor:

André Tautenhahn (tau), Diplom-Sozialwissenschaftler und Freiberuflicher Journalist. Seit 2015 Teil der NachDenkSeiten-Redaktion (Kürzel: AT) und dort mit anderen Mitarbeitern für die Zusammenstellung der Hinweise des Tages zuständig. Außerdem gehört er zum Redaktionsteam des Oppermann-Verlages in Rodenberg und schreibt für regionale Blätter in Wunstorf, Neustadt am Rübenberge und im Landkreis Schaumburg.
  Verwandte Beiträge

Kommentare

  1. jens  Mai 25, 2010

    uns bleibt auch nichts erspart…

    SCHRAMM nicht mehr in der ANSTALT…

    SCHADE…… Allah sei aber dank
    dass er anderen ortes weitermachen will

    trauert jens

  2. Einhard  Mai 25, 2010

    Hm, die offizielle Erklärung liest sich ja ganz nett, aber man fragt sich schon, ob da nicht mehr dahinter steckt, schließlich war Schramm besonders bissig und direkt…

    Und Koch – hinterläßt leider Bouffier …

  3. Zwischen nach der Geburt & vor dem Tod  Mai 25, 2010

    Georg Schramm verläßt “Neues aus der Anstalt”…
    …wie ich eben bei Freund Adtstar lesen mußte.

    Offizielle Begründung:

    Schramm begründet den Rückzug aus der Fernsehunterhaltung mit seiner Entscheidung für seine Auftritte als Solokabarettist auf der Bühne. Um die erreichte Qualität des Live-For…

  4. MsMillais  Mai 25, 2010

    Oh nein! Da war ich heute morgen so glücklich, in Zukunft ein Hessen ohne Koch genießen zu können!
    Und jetzt zieht sich der Schramm zurück…ohne ihn ist die Anstalt doch nur noch halb so gut…

  5. NewbieNews  Mai 25, 2010

    Ich warte auch nur auf Hintergründe/ Enthüllungen zu den wahren Motiven seines ‘Rückzugs aus allen Ämtern’

  6. NewbieNews  Mai 25, 2010

    Ich warte auch nur auf Hintergründe/ Enthüllungen zu den wahren Motiven seines ‘Rückzugs aus allen Ämtern’

  7. Walther R Mischler  Mai 26, 2010

    Meine Mail an Georg Schramm vom 26. Mai 2010:

    Sehr verehrter, hochgeschätzter, lieber Georg Schramm

    Von Ihrem Entschluss, die Anstalt zu verlassen, bin ich, sind Hunderttausende, ja, Millionen Ihrer Fans ausserordentlich betroffen und schockiert. Ich denke, dass dieses Ereignis, diese Entscheidung, unser TV-Leben gravierend umkrempeln wird. Ein sehr, sehr wichtiges Ereignis jeden Monat wird uns allen schmerzlich fehlen: Georg Schramm in der Anstalt! In zahllosen Beiträgen und Internetforen gestern und heute werden bereits allerlei mögliche Nachfolger für Sie genannt. Lachhafte Versuche, uns über die sich bereits ausbreitende, grosse Leere hinwegzutrösten. Georg Schramm ist nicht zu ersetzen! Durch Nichts und Niemand! Wir werden Sie sehr vermissen!

    „Nicht traurig, dass es vorbei, glücklich dass es gewesen!“ Ich denke, dass wir uns mit diesen Worten an das Unwirkliche werden gewöhnen müssen. Selbstverständlich werden wir auch Urban Priol und seinem Team weiterhin die Treue halten, immer darauf hoffend, dass sich Lothar Dombrovsky, irgendwo aus den Kulissen erscheinend, wortgewaltig und aufrüttelnd einmischen wird!

    Lieber Herr Schramm, was mich persönlich beunruhigt, ist eigentlich Ihre Erklärung für diesen gravierenden Schritt. Grundsätzlich kann man diese Gründe natürlich nachvollziehen. Wenn man aber Ihre treffsicheren Pointen in den vergangenen Sendungen auf diverse, sogenannte „Prominente“ aus Politik und Wirtschaft Revue passieren lässt und sich dann noch einmal vergegenwärtigt, wer denn eigentlich im ZDF das Sagen hat, dann wird man ein sehr, sehr ungutes Gefühl nicht los. Ich wage zu behaupten: Hier stimmt was nicht! Die Erklärung von Herrn Bellut ist in diesem Zusammenhang auch ein bisschen dürftig und wirkt konstruiert, finden Sie nicht auch?

    Sie, sehr geehrter Herr Schramm haben uns in den vergangenen Jahren immer und immer wieder darauf gebracht, auf die leisen Untertöne zu achten, zwischen den Zeilen zu lesen und auch logisch erscheinende Tatsachen unentwegt zu hinterfragen. Dies machen nun sehr viele Ihrer Fans und treuen Zuschauer. Und ebendiese stellen fest, dass hier zu viele Untertöne existieren, welche nicht in dieses Klangbild passen können.

    Lassen Sie uns nun nicht alleine, Herr Schramm! Benennen Sie bitte die wahren Gründe Ihres Ausscheidens aus der Anstalt. Wer hat nun über die Ehrlichkeit, Weitsicht und die unnachsichtige Offenlegung der Tatsachen von Lothar Dombrovsky, Oberst Sanftleben und des Pharmareferenten schlussendlich gesiegt! Denk ich an Deutschland …

    Beste Grüsse und viel, viel Erfolg für Ihre Zukunft

    Walther R. Mischler
    ein Schweizer in Basel
    und seit Jahren treuer Schramm-Fan!

  8. Careca  Mai 28, 2010

    Kleiner Hinweis für dich:
    Schramm tritt mit seinem neuen Programm “Meister Yodas Ende – Über die Zweckentfremdung der Demenz” am 21. und 22. September in Hannovers “Orangerie” auf. Karten gibt es unter der Nummer: 0511-445 562.
    Ansonsten tritt er noch bei den “Mitternachtsspitze” auf, deren Aufzeichnung am 15. Juli im WDR-Fernsehen gesendet wird. Und am 8. Juni freilich das letzte gemeinsame Pisper-Schramm-Anstaltsstück mit Malmsheimer, Barwasser und Gruber.
    Die Daten habe ich von dessen HP http://www.georg-schramm.de , speziell zu seinem neuen Programm: http://www.georg-schramm.de/html/programm.html

    • adtstar  Mai 28, 2010

      Vielen Dank für die Hinweise.