Spenden

Die Tatsache, dass ich weder Spendenaufrufe auf dem Blog verfasse, noch nervige Einblendungen schalte (bis auf Steady), bedeutet nicht, dass ich ihr Geld nicht gut gebrauchen könnte. Sie können also auch den Spenden-Button von Paypal klicken, der hier unten und irgendwo im Blog leserfreundlich unauffällig in der Seitenleiste hängt. Gerne teile ich auch meine Bankverbindung an diejenigen mit, die noch ganz klassisch analog oder digital einen Überweisungsträger ausfüllen wollen. Nur Mut.

Wer das Bedürfnis verspürt, dem Autor für seine Arbeit etwas spenden zu wollen, kann das zum Beispiel via Paypal tun oder mich per Mail nach meiner Kontoverbindung fragen.