Mitternachtsspitzen: Das Kabarett wehrt sich gegen die politischen Verhältnisse

Geschrieben von: am 11. Okt 2009 um 10:17

Ein grandioser Schlussauftritt von Schmickler bei den gestrigen Mitternachtsspitzen. Toll. Das Kabarett wehrt sich und ruft zum Protest auf.

“Geht ans Eingemachte! Geht auf’s Ganze! Geht auf die Straße!”

4

Über den Autor:

André Tautenhahn (tau), Diplom-Sozialwissenschaftler und Freiberuflicher Journalist. Seit 2015 Teil der NachDenkSeiten-Redaktion (Kürzel: AT) und dort mit anderen Mitarbeitern für die Zusammenstellung der Hinweise des Tages zuständig. Außerdem gehört er zum Redaktionsteam des Oppermann-Verlages in Rodenberg und schreibt für regionale Blätter in Wunstorf, Neustadt am Rübenberge und im Landkreis Schaumburg.
  Verwandte Beiträge

Kommentare

  1. UllaK  Oktober 14, 2009

    Es wird sich sowieso nichts ändern solange es den Menschen gut geht! Die Unterschicht ist nicht fähig sich zu organisieren. Die Mittelschicht will sich (noch) nicht organisieren. Die Oberschicht ist organisiert.
    Ist doch klar für wen Politik gemacht wird.

    • Sum Wun  Oktober 14, 2009

      Mit der Einstellung erst recht nicht.

  2. Megahoschi  Oktober 14, 2009

    Nabend und danke noch mal für die Einladung

    Schmickler wird immer besser aber auch immer biestiger, Sein Aufruf zur Wahl war schon große Klasse, leider haben die Leute ja mal wieder nicht drauf gehört.

    • adtstar  Oktober 14, 2009

      Da stimme ich zu. Der Wahlaufruf hatte durchschlagenden Charakter, aber keinen Erfolg.