Westerwelle kurz zitiert

Geschrieben von: am 24. Jan 2010 um 22:12

Gerade habe ich in den Tagesthemen von Westerwelles Aussteigerprogramm für Taliban-Mitläufer gehört. Dieser Personenkreis sei aus einer wirtschaftlichen Notlage heraus in die Arme der Taliban getrieben worden. Wenn man nun Geld in die Hand nehme, um diesen Menschen und ihren Familien eine Perspektive zu geben, dann sei das ein Beitrag zur Wiedereingliederung in die Gesellschaft, so Westerwelle zur Bild am Sonntag, dem Bericht aus Berlin und wer es sonst noch hören wollte.

“Darum wird es in London auch einen völlig neuen Ansatz zur Wiedereingliederung von Aufständischen in die Gesellschaft geben”

Quelle: Spiegel

Das sagt gerade derjenige, der in Deutschland Mindestlöhne aus ideologischer Dauerverblendung ablehnt und darüber hinaus plant, das größte Sozialleistungskürzungsprogramm der Geschichte zu verabschieden. Schließlich gebe es kein Recht auf staatlich bezahlte Faulheit, so Westerwelle bei jeder größeren Veranstaltung. Jetzt wissen wir auch, wie er das gemeint hat. Die Menschen müssen erst in eine wirtschaftliche Notlage geraten, die sie veranlasst, militant zu werden, damit ihnen ein staatlich gefördertes Wiedereingliederungsprogramm eine neue, friedliche Perspektive verschafft.

Na, haben sie ihre Mistgabel noch? Die könnte sich als nachhaltige Zukunftsperspektive entpuppen. Spaß beiseite, der Westerwelle wird immer bekloppter. Und sowas nennt sich Außemminister, Parteichef, Liberaler, Anwalt, Leistungsträger. Mir ist einfach nur schlecht…

5

Über den Autor:

André Tautenhahn (tau), Diplom-Sozialwissenschaftler und Freiberuflicher Journalist. Seit 2015 Teil der NachDenkSeiten-Redaktion (Kürzel: AT) und dort mit anderen Mitarbeitern für die Zusammenstellung der Hinweise des Tages zuständig. Außerdem gehört er zum Redaktionsteam des Oppermann-Verlages in Rodenberg und schreibt für regionale Blätter in Wunstorf, Neustadt am Rübenberge und im Landkreis Schaumburg.
  Verwandte Beiträge

Kommentare

  1. Anonymous  Januar 24, 2010

    Hast du von dem Dünnschiss-Parteivorsitzenden was anderes erwartet?

    • adtstar  Januar 24, 2010

      Natürlich nicht. Aber ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie eingelullt unsere Medien darauf reagieren. Dass die Nachrichtensprecherin beim Vorlesen der Meldung nicht eine Miene verzog, verdient in meinen Augen schon den Comedy-Preis. ;)

  2. Anonymous  Januar 25, 2010

    Das Aussteigerprogramm für Taliban-Mitläufer ist einfach lächerlich, als wenn sich erklärte Gotteskrieger kaufen lassen würden. Ich schüttel bei soviel Humbug nur noch den Kopf.

  3. HELLMOOD  Januar 26, 2010

    Guido meint Umschulung zu Methadon-Verkäufern.

    • adtstar  Januar 26, 2010

      :>> wahrscheinlich…