Heute wäre ein guter Tag, um Buße zu tun

Geschrieben von: am 19. Nov 2008 um 20:16

Damals vor der Bundestagswahl 2005 war es, als sich über 100 deutsche Volkswirte, ich möchte abwertend korrigieren – Betriebswirte ;)- in Hamburg trafen, um eine verbindliche politische Handlungsanleitung zu verabschieden. Der berühmte “Hamburger Appell”. Was, kennen sie nicht? Müssen sie mal wieder lesen, um zu begreifen, welch geistige Größen unser Land hervorgebracht hat. Den Unterzeichnern dürfte ihre Unterschrift inzwischen peinlich sein. :>>

In dem Appell ging es vor allem um die Ausgestaltung künftiger Wirtschafts- und Reformpolitik. Es stand quasi weitblickend das dort geschrieben, was gerade eben obsolet geworden ist. Zum Beispiel:

“Die öffentliche Diskussion zum Thema Globalisierung in Deutschland wird leider häufig in einseitiger Art und Weise geführt. … . Die vertiefte internationale Arbeitsteilung ist – nur vergleichbar mit dem technischen Fortschritt – der zentrale Motor zur Steigerung unseres Lebensstandards. … . Eine zentrale wirtschaftspolitische Aufgabe besteht darin, diese positiven Effekte der internationalen Arbeitsteilung zu vermitteln und durch einen schnelleren Strukturwandel dafür zu sorgen, dass Wachstum und Wohlfahrtsgewinne in möglichst großem Umfang realisiert werden können.

:)) :)) :))

Die internationale Arbeitsteilung bestand wohl darin, faule Kredite so lange hin und her zu schieben, bis einer unter der Bedingung globaler Gleichzeitigkeit etwas verpätet gemerkt hat, dass die gar nix wert waren. Und die Beteiligung an den Wohlfahrtsgewinnen, die in den Taschen einiger weniger Broker realisiert wurden, äußert sich nunmehr in der Übertragung der enormen Verluste auf die Schultern der unbeteiligten Masse.

Einer der Initiatoren dieses Appells ist Thomas Straubhaar. Seines Zeichens Berater der arbeitgebernahen Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Der sollte sich eigentlich schämen und am heutigen Tage Buße tun, nicht im Sinne von bestraft werden, sondern ganz christlich im Sinne einer Haltungsänderung. :>> Aber nein. Straubhaar tritt als gefragter Experte in der Krise auf. Beim Stern zum Beispiel oder kürzlich im Radio bei NDR 2.

0

Über den Autor:

André Tautenhahn (tau), Diplom-Sozialwissenschaftler und Freiberuflicher Journalist. Seit 2015 Teil der NachDenkSeiten-Redaktion (Kürzel: AT) und dort mit anderen Mitarbeitern für die Zusammenstellung der Hinweise des Tages zuständig. Außerdem gehört er zum Redaktionsteam des Oppermann-Verlages in Rodenberg und schreibt für regionale Blätter in Wunstorf, Neustadt am Rübenberge und im Landkreis Schaumburg.
  Verwandte Beiträge