Frau Merkel spaltet sich zwischen sich und sich

Geschrieben von: am 17. Mrz 2011 um 15:47

Sie habe sich ja nicht als Physikerin bei sich eingestellt, sondern als Bundeskanzlerin, meint Fritz Eckenga auf WDR 2. Das erkläre vielleicht auch den Meinungsumschwung in der Kernkraftfrage. Im März stünden drei Landtagswahlen an, da wachse die Furcht vor dem persönlichen Restrisiko.

1

Über den Autor:

André Tautenhahn (tau), Diplom-Sozialwissenschaftler und Freiberuflicher Journalist. Seit 2015 Teil der NachDenkSeiten-Redaktion (Kürzel: AT) und dort mit anderen Mitarbeitern für die Zusammenstellung der Hinweise des Tages zuständig. Außerdem gehört er zum Redaktionsteam des Oppermann-Verlages in Rodenberg und schreibt für regionale Blätter in Wunstorf, Neustadt am Rübenberge und im Landkreis Schaumburg.
  Verwandte Beiträge

Kommentare

  1. Kroesus  April 1, 2011

    Ha !
    Das Merkel kann das:

    “Die Arbeit war gleichzeitig auch ein Beitrag zum Forschungsthema Statistische und Chemische Physik von Systemen der Isotopen- und Strahlenforschung im Bereich Statistische und Chemische Physik am Zentralinstitut für Isotopen- und Strahlenforschung der Akademie der Wissenschaften der DDR
    http://de.wikipedia.org/wiki/Angela_Merkel

    Merkel ist schlau und stellt sich dumm,
    bei CDU ist’s anders rum.

    Sprüche zum Abschalten:
    http://muenchenausgestrahlt.blogspot.com/