Danke Deutschland? Danke Schmickler!

Geschrieben von: am 19. Dez 2011 um 7:14

Falls die Weihnachtsansprache des noch amtierenden Bundespräsidenten ausfallen sollte oder darin wieder nur das Ehrenamt besonders gelobt werden wird – also Arbeit, für die keiner was bezahlen muss und daher gerade für christlich liberale Vorstellungen besonders attraktiv ist – schlage ich Wilfried Schmicklers Schlussakkord aus den Mitternachtsspitzen vom vergangenen Wochenende vor:

Danke Deutschland? Danke Schmickler!

6

Über den Autor:

André Tautenhahn (tau), Diplom-Sozialwissenschaftler und Freiberuflicher Journalist. Seit 2015 Teil der NachDenkSeiten-Redaktion (Kürzel: AT) und dort mit anderen Mitarbeitern für die Zusammenstellung der Hinweise des Tages zuständig. Außerdem gehört er zum Redaktionsteam des Oppermann-Verlages in Rodenberg und schreibt für regionale Blätter in Wunstorf, Neustadt am Rübenberge und im Landkreis Schaumburg.
  Verwandte Beiträge

Kommentare

  1. indykiste  Dezember 19, 2011

    Nicht nur “Danke Schmickler”, auch Danke Tautenhahn! :-D

    Frohes Fest!

  2. Einhard  Dezember 19, 2011

    Schmickler sollte zusammen mit Schramm auf Tour durch alle TV-Anstalten gehen, durch alle Städte – vielleicht werden die Menschen dann wach

    • Madame-Cherie  Dezember 19, 2011

      Ja, sollte er. Aber es wird sehr schwer ein komatöses Volk wach zu rütteln.

  3. Nordhausen-Info zu Hartz IV  Dezember 19, 2011

    Wilfried Schmickler – Soviele Menschen in Arbeit wie nie zuvor – Danke Deutschland
    Auf den Punkt gebracht.  Wenn das nur endlich alle begreifen würden. Es ist zum verzwefeln, dass sich die Mehrzahl der Menschen von der Politik, den Medien an der Nase herrumführen lassen.

  4. DrShoe  Dezember 20, 2011

    …….überfressene, unmündige “Deutsche Bürger” gehen niemals auf die Straße.
    Der Deutsche war und ist immer obrigkeitshörig Schlafmütze gewesen, das wird sich niemals ändern.

  5. istnunmalso  Dezember 20, 2011

    ich liebe diesen kabarettisten…oder sollte man sagen/schreiben, diesen wahrheits-verkünder!

    naja, glaube schon, dass der ein oder andere niedrigst-lohn-arbeitnehmer langsam kapiert.

    doch…ihn störts nicht, was so abläuft…nach dem motto: “man kann doch sowieso nix äendern, ist nunmal so…”