Volker Pispers über das Gleiche in grün

Geschrieben von: am 29. Nov 2011 um 21:48

Die Grünen haben kapiert, dass man Kröten am besten dadurch rettet, indem man sie schluckt. Das sei ein Lernprozess, der für das “Obenbleiben” notwendig ist. Wer oben bleiben will, dürfe denen da oben nicht ans Bein pinkeln. Deshalb hätten sich die Grünen auch zu einer ganz normalen Partei entwickelt oder seien eben das Gleiche, nur in grün, meint Volker Pispers in seiner Dienstags Botschaft auf WDR 2.

2

Über den Autor:

André Tautenhahn (tau), Diplom-Sozialwissenschaftler und Freiberuflicher Journalist. Seit 2015 Teil der NachDenkSeiten-Redaktion (Kürzel: AT) und dort mit anderen Mitarbeitern für die Zusammenstellung der Hinweise des Tages zuständig. Außerdem gehört er zum Redaktionsteam des Oppermann-Verlages in Rodenberg und schreibt für regionale Blätter in Wunstorf, Neustadt am Rübenberge und im Landkreis Schaumburg.
  Verwandte Beiträge

Kommentare

  1. Ormuz  November 30, 2011

    grün ist das neue schwarz *würg*

  2. Anonymous  November 30, 2011

    hi adstar…
    ich war daaaa..bei den srickenden und gaaaanz süssen
    in kiel….

    doll
    volker pispers hat schon recht…..
    dort war k e i n e r …
    der nach arbeit roch… nur nach posten im ÖD

    und …
    wenns nicht sooo schwer wäre…
    man könnte kotzen…
    was ja volker auch schon tut..

    gruß jens